Am gestrigen 24. Juni wurde das Bürgerbegehren „Schulplätze schaffen, Parkschule ausbauen!“ durch Co-Vertrauensperson Dr. Peggy Rathmann in der Stadtratssitzung bei Oberbürgermeister Thomas Zenker eingereicht. Mit 2.911 (!) Unterstützerinnen und Unterstützern wurde die notwendige Unterschriftenzahl von 1.600 deutlich überschritten.

Damit haben sich fast 15 % der Wahlberechtigten klar für die Durchführung eines Bürgerentscheids ausgesprochen. Deshalb sollen die Menschen nun selbst über den Bau der dringend benötigten Klassenräume an der Parkschule entscheiden.

Der Einsatz vieler war so groß, dass die Bündnispartner selbst in den letzten Tagen von der Menge an Unterschriften überrascht wurden. Da im Vorfeld sehr sorgfältig alle Unterschriften von Minderjährigen und Bürgern anderer Gemeinden aussortiert wurden, gehen wir bei der Detailprüfung durch die Stadt nur von einem sehr geringen Teil an ungültigen Unterschriften aus. 

Daher gilt zu guter letzt allen Zittauerinnen und Zittauern, allen Annahmestellen und den Bündnispartnern großer Dank! Dieser Verdienst ist euer Verdienst, denn ihr habt trotz der erschwerenden Corona-Situation das Bürgerbegehren mit der größten Mobilisierung in Zittau geschaffen!

Unsere Vertrauensperson und Mitglied Jay-Cee Watzke dankte ausdrücklich „allen Beteiligten für die Unmengen an Arbeit, Schweiß, die in die Initiative eingeflossen sind. Wir haben gezeigt, dass auch die Jugend dieser Stadt sich politisch positioniert und engagiert. Gemeinsam haben wir einen Grundstein für folgende Generationen gelegt, worauf ich unglaublich stolz bin.“ 

Nun werden wir auch in die letzte Phase starten und für den Bürgerentscheid klarmachen, weshalb es den „Parkschulausbau jetzt“ braucht!

Update vom 22. Juli 2021:

In der Sitzung am 22. Juli entschied sich die übergroße Mehrheit für den Bürgerentscheid und bestätigte damit das bürgerschaftliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger in Zittau. Wir freuen uns auf den kommenden Bürgerentscheid am 26. September 2021, werden die Zittauerinnen und Zittauer gut informieren und für ein JA zum Bürgerentscheid werben!